News

02 / 07 / 20

LAZ Wels in verfrühter Trainingspause


Vier Wochen Trainingspause sind im LAZ Wels jährlich geplant. Heuer wollte man davon abweichen, da ja ab 7.2. wieder normal Fußball gespielt werden hätte dürfen. Corona machte uns aber auch da einen Strich durch die Rechnung, die steigenden Zahlen schickten uns schon am 2.7. wieder in die Pause und lassen uns nun auf einen Start nach - wie üblich - vier Wochen Pause hoffen.  

 

Wir sehnen unser erstes "Trainingsloga dohoam" herbei, welches wir ab 3.8. in Bad Wimsbach abhalten werden. Bis dahin gilt es die Akkus aufzuladen und xund zu bleiben!   

10 / 06 / 20

Profibesuch im LAZ-Training: Ammar Helac als Trainingspartner für unsere Jungs


Unsere Jungs träumen davon, in ihrer späteren Laufbahn regelmäßig aufs Tor von Bundesligatormännern zu schießen. Einen Vorgeschmack darauf lieferte ihnen der Trainingsbesuch eines solchen: Noch-Blau-Weiß-Tormann Ammar Helac trainierte mit unseren Jungs, stellte sich selbst zwischen die Pfosten und erklärte ihnen auch seine Ansichten. 

 

"Ihr seid echt gut, aber ich selbst bin ein Beispiel dafür, dass es auf andere Dinge ankommt als nur Talent", erklärte der nunmehr 21-Jährige seinen untypischen Weg. Nach dem LAZ Vorkader in Linz reichte es nicht für eine Aufnahme in den Hauptkader, anschließend wurde er verspätet in die Akademie geholt dort, wie er sagt, "auch nur sporadisch zum Einsatz gebracht". Über die zweite Mannschaft von Donau Linz schaffte er es beim OÖ-Ligisten schließlich in die erste Mannschaft um dann als Zweier-Tormann weiter zu Blau Weiß Linz zu ziehen.

 

„Ich lernte Ammar als Zweiertormann kennen. Als ich vor ca. zweieinhalb Jahren seinem damaligen Trainer Günther Gorenzel (Anm.: nun Geschäftsführer Sport bei 1860 München) bei einer Hospitation über die Schultern schauen durfte, wirkte Ammar sehr zielstrebig, ehrgeizig und vor allem sehr bodenständig und klar!", erklärt Standortleiter Roman Rankl wesentliche Parameter, wenn man sich entwickeln möchte. "Der professionelle Zugang geht bei Ammar so weit, dass er vor jedem Training die Qualität der Bälle checkt und mithilft, dass alle Materialien beisammen sind. Daher freuen wir uns, dass er bereit war, diese Einstellung auch unseren Jungs zu vermitteln!"

 

Bei der Austria muss sich Ammar wieder hinten anstellen: "Dass weiß ich. Ich gehe diesen Schritt aber, weil ich mich weiter verbessern will, neue Reize möchte und weil ich für mich besser werden will. Ich werde so intensiv an mir arbeiten, dass ich dann, wenn ich die Chance bekomme, überzeugen kann!". 

 

Zum Abschluss des Trainings sang Ammar mit unseren Jungs noch ein Geburtstagsständchen für seinen Zimmerkollegen im Nationalteam: Unser Welser Musterschüler Marko Raguz feierte am 10.6. seinen 22. Geburtstag, da wollten auch wir als Gratulanten nicht fehlen. 

 

Danke Ammar fürs Kommen und alles Gute in der Bundeshauptstadt. DANKE auch an Blau Weiß Linz, dass wir ihn uns unkompliziert ins Training einladen durften! 

 

30 / 05 / 20

Unser "Handschuach" kennt sich auch am Feld aus: Bravo Phips


Wir gratulieren unserem Tormanntrainer Philipp Ecker zur bestandenen B-Lizenz-Prüfung. Nachdem er bereits das Nationale Torwarttrainerdiplom mit Auszeichnung absolvierte,  bewies er nun, dass er sich auch im Coaching der Feldspieler auskennt. "Phips" meisterte sein Prüfungsthema "Schwerpunkt: Spiel in die Tiefe" erneut hervorragend und schloss auch diese Ausbildung mit einem ausgezeichneten Erfolg ab!  Die Auszeichnung unterstreicht auch die akribische Arbeit, die Philipp zu einen wichtigen Teil im LAZ-Trainerteam macht! 

25 / 05 / 20

Endlich wieder Schule und Fußball


"Ich hab mich schon so darauf gefreut, dass ich endlich wieder in die Schule darf und dass wir auch wieder Training haben!" Diesen Satz hörten die Lehrer und Trainer in den vergangenen Tagen immer und immer wieder. Obwohl alles nur eingeschränkt möglich ist, ist es wieder ein gemeinsames Tun, wieder eine Gemeinschaft. Nun gilt es in dieser Zeit konsequent zu bleiben, die Abstände und Vorgaben einzuhalten und vielleicht schon bald wieder in unsere Normalität zurückzukehren. 

22 / 05 / 20

Eindrücke aus unseren Heimtrainings: Unsere Ballzauberer 


16 / 05 / 20

Wir starten wieder: Am Mittwoch geht es in zwei Gruppen los


Nach zwei Monaten Pause kehren auch wir wieder zu gemeinsamen Trainings auf den Sportplatz zurück. Informationen und Richtlinien stellen wir hier zum Download bereit, zudem sollten in den nächsten Tagen ein paar Eindrücke aus dem Heimtraining zu sehen sein und mit Trainingsstart werden wir auch online wieder präsenter sein! 

Download
Covid19-Verhaltensregeln OÖFV
COVID-19-Verhaltensregeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 399.3 KB
Download
Broschüre Handlungsempfehlungen ÖFB
ÖFB Handlungsempfehlungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

11 / 03 / 20

Corona-Pause auch im LAZ Wels


Wie ganz Österreich macht auch das LAZ Wels eine Corona-Pause! Die Talente bekommen Übungsmöglichkeiten für daheim, am Wichtigsten ist es jedoch gesund zu bleiben und sich vor einer Ansteckung zu schützen! 

Wir wünschen allen unseren Besuchern einen ruhigen Verlauf und bitten gleichzeitig darum die Anweisungen der Experten umzusetzen. 

 

01 / 03 / 20

Auf den Geschmack gekommen: Sichtungskader veranstaltet ein "Derby-Turnier"


Auch heuer veranstalteten unsere Sichtungskader aus dem Hausruck und Wels unter der Leitung von Gerold Mallinger ein internes Turnier. Zu diesem holten sich die Sichtungsjahrgänge des LAZ Wels, LAZ Hausruck und LAZ Vöcklabruck mit Amstetten einen externen und sehr starken Gegner dazu. Die Kinder zeigten auf beeindruckende Weise ihr fußballerisches Können. Das Niveau des Turniers war durchaus hoch und begeisterte nicht nur die Trainer, sondern auch die Zuseher. Die LAZ Trainer fanden eine perfekte Gelegenheit vor, die Kinder im Wettkampfmodus zu sehen. Wir danken für die rege Teilnahme und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Besonders bemerkenswert: schon traditionell wird dieses Turnier ohne Schiedsrichter ausgetragen, was bei der Fairness der Kinder auch gar keinen nötig machte. 

09 / 02 / 20

Hallenkick: Unsere jungen Wilden im Futsal-Modus


Erstmals ohne Banden am Parkett: Die Jungs des Sichtungskaders!
Erstmals ohne Banden am Parkett: Die Jungs des Sichtungskaders!

Für die meisten Spieler unserer ganz jungen Talente (Sichtungskader, Jg2010) war es eine Premiere, erstmals ein Hallenevent im Futsalmodus zu bestreiten. Schnell war den Spielern die Freude am Kicken ohne Banden anzusehen. Im Laufe des Turniers gewöhnten sich die Jungs auch immer mehr an das Tempo und konnten sehr gute Spiele absolvieren. 

Auch die die beiden Jahrgänge der Vorkader (Jg08/09) durften bei den Futsalmeisterschaften in Haid ihr Können zeigen. Sehr erfreulich: Unseren Talenten gelang es dabei, eine stets aktive Spielweise mit vielen toll herausgespielten Torchancen aufs Parkett zu zaubern! Und da diese dann häufig auch in Tore umgewandelt wurden, belohnten sich die Welser Zukunftshoffnungen auch selbst. "Nun gilt es die gewonnenen Erkenntnisse wieder ins Training einzubauen. Vor allem der Beidbeinigkeit möchten wir nun noch mehr Wert beimessen", blickt  Vorkaderleiter Stefan Offenzeller bereits auf die nächsten Trainingseinheiten! 

 

06 / 01 / 20

Auf den Spuren von Raguz & Co: Das LAZ Wels sucht neue Musterschüler


Beim Sichtungstag am 25. Januar kann sich jeder der möchte für eine Ausbildung im LAZ Wels empfehlen. Einfach hier anmelden und am Sichtungstag sein Können zeigen. Das LAZ Wels freut sich über eine rege Teilnahme und hofft, einen neuen Marko Raguz, Gernot Trauner, Dominik Reiter oder oder oder zu finden.  Auf geht's ... 

 

10 / 12 / 19

Before Christmas: Hauptkader Wels mit Weihnachtsausflug nach Salzburg


Eine Weihnachtsfeier der anderen Art stand heuer für die Kicker des LAZ Wels am Programm. Zuerst ging es zum Youthleague-Hit Salzburg gegen Liverpool, anschließend stand ein Besuch am sehr schönen Weihnachtsmarkt in Hellbrunn am Programm. 

 

Bevor es ab kommender Woche  in die wohlverdiente Winterpause geht, stehen in der "Alternativsportwoche" noch drei Trainingseinheiten an. 

 

02 / 12 / 19

Futsal-Konvent 2019 in der Tips-Arena lieferte wichtige Rückmeldungen


"Ich finde super, dass heuer viele Mannschaften offensiver spielten und sich weniger Mannschaften als in den letzten Jahren hinten aufstellten und auf Konter warteten", so Roman Rankl über den generellen Verlauf beim Turnier. Auch auf seine Welser ist der Ausbildungsleiter stolz: "Sowohl als Mannschaft als auch individuell denken wir, dass sich unsere Jungs auf Augenhöhe mit den Top-Teams bzw. den Top-Spielern bewegen!" 

 

Diese Rückmeldung ist für die Trainer und die Spieler die wichtigste Info. Dass zahlreiche Unentschieden eine Topplatzierung verhinderten ist dabei unwesentlich ... "weil sie nichts darüber aussagt, wo die Jungs später landen."

03 / 11 / 19

LAZ-Partnerschulen öffnen die Türen und informieren Eltern


Nur wenige Wochen ist das neue Schuljahr alt und schon gilt es für viele Eltern und Kinder die Weichen für das nächste Jahr zu stellen, wenn sie von der Volks- in eine Mittelschule oder ein Gymnasium wechseln. 

 

Das LAZ Wels hat mit seinen Partnern (SMS Lambach, BRG Wallererstraße, SMS Marchtrenk) eine gute Möglichkeit für Fußballtalente geschaffen, wie sie die leistungsmäßige Förderung in einem LAZ mit der Schule gut verbinden können. Für die Eltern und Kinder bietet sich in den nächsten Wochen eine gute Möglichkeit die Schulen besser kennenzulernen. 

 

Die Sportmittelschule Lambach stellt sich bereits am kommenden Dienstag, 5.11. um 19 Uhr in der Sporthalle Lambach vor. Weitere Möglichkeiten in der Schule mit eigenen Fußballklassen zu schnuppern ergeben sich am 18.11. bei einem 3vs3-Turnier (VS-Cup), sowie beim Tag der offenen Tür am 28.11. Nähere Infos dazu auf der Homepage: http://www.sportmittelschule-lambach.at

 

Die Sportmittelschule Marchtrenk öffnet schon kommenden Freitag, am 8. November seine Türen

Homepage: http://schulen.eduhi.at/nms.marchtrenk und "unser" Gymnasium stellt sich am Tag des Gymnasiums (15.11.) vor, bzw hat am 10.1.2020 seinen Tag der offenen Türen. Homepage: https://www.brgwels.at


 

19 / 10 / 19

LAZ Sichtungsregion Wels geht neue Wege: «Hotspot-Trainings» bei den Vereinen!


Hotspot - Training in Offenhausen
Hotspot - Training in Offenhausen

Nachdem in anderen Regionen mit ähnlichen Formaten durchwegs positive Erfahrungen gesammelt wurden, gibt es in der Saison 2019/2020 in der Welser Sichtungsregion einen neuen Zugang. Es werden "Hotspot - Trainings" direkt bei den Vereinen veranstaltet, um Spieler*Innen noch breiter sichten zu können. Hotspot - Training heißt, dass das Sichtungstraining bei einem Verein aus dem eingeteilten Cluster stattfindet. Die Cluster-Einteilung finden Sie hier. Durch das neue Format soll nach der Abschaffung der «Nachwuchsgruppen» vor einigen Jahren nun wieder ein direkterer Kontakt zu den Vereinen gefunden werden. Zudem soll eine dynamische Kaderstruktur in der Sichtungsregion Wels sichergestellt werden, wodurch die Chance steigt, die grössten Fussballtalente zu finden!

 

13 / 10 / 19

Medienberichte: Welser Jungs in der Erfolgsspur


09 / 10 / 19

Sepp-Fuchs-Cup 2019/2020: Erste Vorrunde für die neue Generation! 


Für den Vorkader Wels fand der erste Teil des Sepp-Fuchs-Cups, also das Kräftemessen gegen die Vorkaderjungs aus Gmunden, Braunau und Ried, am 6. Oktober in Gampern statt. Gleich im ersten Spiel stand der "interne Vergleichskampf" gegen den Vorkader Gmunden am Programm. Die Gmundner wirkten dabei frischer und auch gedanklich etwas schneller. Erst gegen Ende der Partie konnten die Welser Burschen mit einigen gefälligen Kombinationen aufzeigen, das Duell war jedoch ein Punktsieg für die Gmundner.

 

In der zweiten und dritten Partie folgte eine Steigerung der Welser Jungs, d.h. die Bereitschaft, Entschlossenheit und der Mut nach vorne zu spielen waren vorhanden. Allerdings wurden unter Zeit – und Gegnerdruck auch in diesen Spielen nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen. Insgesamt war der Turniertag lehrreich und es gilt nun die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen und weiter an der Entwicklung der Kinder zu arbeiten. Es steckt Potential in den Jungs, über konsequentes Training gilt es dieses in den nächsten Monaten aus jedem einzelnen herauszukitzeln!

 

 

02 / 10 / 19

Förderverein kauft den LAZ-Talenten ein Videoanalyse-System

Die Jungs des Vorkders wurden beim Turnier in Gampern erstmals von der neuen Kamera ins Bild genommen!
Die Jungs des Vorkders wurden beim Turnier in Gampern erstmals von der neuen Kamera ins Bild genommen!

„Sich selbst zu sehen, die eigenen Aktionen selbst zu beobachten kann Lernfortschritte extrem beschleunigen. Wir freuen uns, dass wir das unseren Kindern noch gehäufter anbieten können“, ist Ausbildungsleiter Roman Rankl glücklich über die neuen Anschaffungen durch den Förderverein.

 

Eine flexibel zu installierende Kamera soll Trainings und Spiele filmen, ein ausziehbares Stativ die Vogelperspektive ermöglichen und am IPad sollen sich die Kinder unmittelbar selbst analysieren können. „Es geht uns dabei vor allem um individuelle Aspekte, der mannschaftlich-taktische Aspekt spielt für uns keine wesentliche Rolle“, erklärt Rankl weiter.

 

Neben den Einnahmen durch unterstützende Sponsoren versucht der Förderverein durch Veranstaltungen Gelder zu lukrieren, welche unmittelbar in die Förderung der Talente fliest. Nach der Ausstattung eines Kraftraums in der Partnerschule (SMS Lambach) wurde nun in eine noch bessere Rückmeldemöglichkeit investiert!

 

Die nächsten Veranstaltungen des Fördervereins sind die Austragung des Spü ma Futsal-Turniers am 17. November und der Verkauf von Keksen, Heißgetränken und Misteln am 30. November und 1. Dezember beim Weihnachtsmarkt (beides in Lambach).

 

27 / 08 / 19

Hauptkader: Entwicklungsmatches gegen die "60er" und das LAZ Steyr

Ahmad Hossaini und Paul Höllinger (beide SV Bad Ischl) mit ihren Gegnern aus München!
Ahmad Hossaini und Paul Höllinger (beide SV Bad Ischl) mit ihren Gegnern aus München!

Bereits traditionell nützen unsere LAZ-Jungs die Ferien um in Obertraun gegen die "60er" aus München zu testen. Und wie jedes Jahr lief es auch heuer ziemlich ausgeglichen, was gute Rückschlüsse für die weitere Trainingsarbeit ermöglicht. „Wir möchten vor allem die Ballbesitzphasen noch besser hinbekommen“, wissen die Spieler um den entwicklungsorientiert wichtigsten Aspekt. „Und cool wäre, wenn wir aus unseren zahlreichen Chancen auch ein paar Tore mehr machen“, grinst Stürmer Maximilian Daxl, der diesmal leider leer ausging. Dafür traf mit Anel Sumbuljevic einer „unserer Riesen“ heute per Kopf. Nachdem zuvor Außenverteidiger Paul Höllinger eines seiner Dribblings mit einem tollen Weitschuss an die Latte abschloss, war „Arnie“ da. Und auch Samet Ceri netzte und nützte ein gutes Zuspiel von Ahmad Hossaini.

 

Für unsere Jungs steht am Montag (2.9., 11:00 Uhr in Wels) die nächste Partie an, wenn das LAZ Steyr auf Besuch in die Huber-Arena kommt. Zuvor geht es für die Landesauswahlen am Samstag gegen die Auswahlen aus Salzburg (in Hochburg-Ach, 15 Uhr Burschen, 13 Uhr Mädchen).

 

19 / 08 / 19

Ferien: Vorchorf bietet Kindern aus der Umgebung Camp mit LAZ-Trainern an

Mädels und Burschen waren mit vollem Einsatz beim Camp in Vorchdorf dabei! Foto: vorchdorfer.at
Mädels und Burschen waren mit vollem Einsatz beim Camp in Vorchdorf dabei! Foto: vorchdorfer.at

Bereits traditionell bietet der ASKÖ Vorchdorf in den Sommerferien ein Fußballcamp an. Eingeladen sind dabei sowohl die Nachwuchskicker aus dem eigenen Verein als auch jene der umliegenden Ortschaften. "Die sportliche Planung übernimmt dabei das LAZ, die organisatorischen Rahmenbedingungen schaffen wir", erklärt mit Josef Steiner die federführende Person dieser Vorchdorfer Ferienaktion. 47 Kinder waren auch heuer mit Feuereifer an den sportlichen Trainingstagen dabei. Das Higlight der Woche bildete das Abschlussturnier, bei welchem neben einem Funcourt-Spielfeld auch Kübelball und Tschoukball angeboten wurde. Die Teams wurden dabei Runde für Runde neu zusammengelost und die Kinder hatten sichtlich Spaß daran. Das Camp in Vorchdorf war rückblickend wieder ein tolles Ferienevent, welches schon fix im Kalender für 2020 eingeplant wird. Für manche der Kids wird es dann wohl die siebte Auflage in Folge sein. Mehr Fotos finden Sie unter www.vorchdorfer.at

 

16 / 08 / 19

Welser Quartett mit dem LASK auf internationaler Ebene erfolgreich

Marko Raguz hofft mit dem Lask auf die Champions-League!    Foto: OÖN, APA
Marko Raguz hofft mit dem Lask auf die Champions-League! Foto: OÖN, APA

Das gesamte LAZ Wels-Team drückt für die Duelle des LASK gegen den FC Brügge am 20. und 28. August die Daumen, damit sich auch für vier ehemalige LAZ-Wels-Spieler eine historische Teilnahme in der Champions League verwirklichen könnte: Gernot Trauner (Nachwuchs: Kematen am Innbach, Jg. 1992) ist als Innenverteidiger und Kapitän der Mannschaft in seiner dritten Saison sowieso ein Garant für Topleistungen. Stefan Haudum (Nachwuchs: Eferding/Fraham, Jg. 1994) wechselte im Jänner dieses Jahres nach mehr als sechs Jahren vom Stadtrivalen BW Linz zum LASK und konnte im Frühjahr mit Kurzeinsätzen am sportlichen Höhenflug mithelfen und Marko Raguz (Nachwuchs: Eferding/Fraham, Jg. 1998) konnte bereits in der Saison 2017/18 Einsätze in der Bundesliga sammeln. Letzte Saison nahm er nach Verletzungen nochmal einen neuen Anlauf in der 2. Liga beim FC Juniors OÖ und scorte dabei 15 Treffer. Marko hat sich also heuer im wahrsten Sinne des Wortes „zurückgeschossen“ in die Bundesliga zum LASK und hat schon gezeigt, dass er Teil einer nächsten LASK-Erfolgsgeneration sein kann (siehe Zeitungsartikel OÖN von Mi., 14.8.2019). In der 2. Runde erzielte Marko seinen ersten Treffer in der Bundesliga (auswärts bei Austria Wien zum 0:3 in der 92. Minute) und im Rückspiel der 3. Qualirunde zur Championsleague traf er ebenfalls in der Nachspielzeit zum 3:1-Heimerfolg gegen den FC Basel.

Dominik Reiter (Nachwuchs: SV Schlüßlberg) kann verletzungsbedingt momentan nur die Daumen drücken. Nach einem Jahr beim SC Wiener Neustadt steht der pfeilschnelle Außenspieler aus Grieskirchen heuer aber auch wieder im Kader der Schwarz-Weißen und hofft gemeinsam mit seinen Kollegen auf das nächste Ausrufezeichen!  

 

Wir freuen uns für unsere vier Welser und wünschen alles Gute für die Play Off Quali gegen den FC Brügge!

02 / 08 / 19

Start in die neue Saison: Traditioneller Trainingsauftakt in der Tauernruh

"Auffi woi ma" ... Wie im Alpinpark soll es auch im Fußball immer ein Stückchen weiter gehen!
"Auffi woi ma" ... Wie im Alpinpark soll es auch im Fußball immer ein Stückchen weiter gehen!

Mit einer intensiven Trainingswoche begann für unsere LAZ-Talente die neue Saison. Neben fußballspezifischen Trainingseinheiten standen auch alternative Ausflüge am Programm, bei denen Mut, Geschick und Teamfähigkeiten gefordert waren. Bereits zum elften Mal ging es dazu nach Radstadt, ins Jugendgästehaus Tauernruh, wo uns ideale Bedingungen für Fußball & Freizeit geboten werden. Und schon heuer wurde für nächstes Jahr fixiert, denn nach dem Trainingslager ist bereits schon wieder vor dem Trainingslager. So, wie für unsere Jungs nun das Motto "nach dem Training ist vor dem Training" gelten soll und sie nach einem erholsamen Wochenende am Montag gemeinsam mit den Trainern wieder "daheim" an ihren Fähigkeiten feilen werden.   

03 / 07 / 19

Ganz stark: Gleich 16 "Welser Talente" schaffen den Sprung in die Akademien

Unsere Jungs haben den Blick bereits in die Zukunft gerichtet.
Unsere Jungs haben den Blick bereits in die Zukunft gerichtet.

Gleich 90 Prozent des heurigen LAZ-Kaders schafften den Sprung in eine Akademie (AKA SV Ried: Hamza Samardzic, SV Traunkirchen; Mario Martetschläger, Union Gschwandt; Patrik Peric, Union Pucking; Ilian Antonov, FC Wels; AKA Lask: Dominik Schneider, SV Gmunden; Benjamin Pumberger, Union Prambachkirchen; Lorenz Stadler, U. Prambachkirchen; Severin Hager, UVB Vöcklamarkt;  Jakob Obernberger; Union Eberstalzell; NFZ St. Pölten: Isabel Aistleitner, SV Viktoria Marchtrenk).

 

Dazu wechselte Ermin Mahmic schon im Vorjahr in die Akademie Linz (nun weiter zum SK Rapid Wien) sowie Pascal Siljic und Elias Zaki frühzeitig zur SV Ried, wo ab kommendem Jahr auch Erion Aliji (WSC Hertha Wels) kicken wird. Und auch in den "Bullenstall" zog es zwei Talente aus unserem Einzugsgebiet: Kevin Lebersorger (ATSV Timelkam) und Valentin Sulzbacher (Askö Ohlsdorf) wechselten schon vor zwei Jahren nach Salzburg und werden nun zu Stützen der neuen Akademie-Mannschaft! Sie könnten Vorbild für Leon Grafinger (Askö Ohlsdorf) und Florian Feichtlbauer (Union Gampern) sein. Beide wechseln ebenfalls frühzeitig zu den Bullen und arbeiten nun daran, dort in zwei Jahren den Sprung in die Akademie zu schaffen.  

 

Das LAZ Wels wünscht allen Talenten eine gute Entwicklung und alles Gute für die zukünftigen Aufgaben! 

 

11 / 06 / 19

All-Stars und Technikkaiser beim Sepp-Fuchs-Cup 2019 in Obertraun


Traditionell matchten sich zu Pfingsten auch heuer die acht LAZ-Vorkader-Standorte  bei traumhaften Bedingungen im Austrian Sports Resorts BSFZ Obertraun.

 

Besonders der Vorkader aus Gmunden wusste beim Heimspiel im Salzkammergut zu überzeugen und konnten, angetrieben von Florian Feichtlbauer und Ahmad Hossaini, auch viele Torszenen bejubeln.  Etwas schwieriger war es für die Welser Jungs: "Wir haben jene, die schon fix in den Hauptkader aufgenommen wurden in Obertraun nicht mehr eingesetzt und wollten allen anderen Jungs die Spielzeit geben um sich zu empfehlen", erklärt Stefan Offenzeller den Sichtungsgedanken. 

 

Zusätzlich zum Spielbewerb fand auch heuer wieder der Talentecheck statt. Hier können sich die Talente durch ihre technischen Fähigkeiten individuell auszeichnen und treten in verschiedenen Bewerben gegeneinander an. Sehr erfreulich ist, dass mit dem jahrgangsjüngeren Luka Borojevic (1. Rang, Ohlsdorf) und mit Florian Feichtlbauer (2. Rang, Gampern) zwei unserer Jungs unter den Top drei aller Spieler landeten.

 

Ceri Samet und Hossaini Ahmad wurden dank ihrer starken Leistungen übers gesamte Wochenende, ins All Star Team gewählt, welches aus den besten Spielern jeder Mannschaft zusammengestellt wird.

 

08 / 06 / 19

Unsere Vorkader-Talente kicken in Obertraun


Momentan steht für unsere beiden Vorkader-Einrichtungen aus Wels und Gmunden das Sepp-Fuchs-Cup-Finale in Obertraun an. Von heute bis Montag messen sich die acht Vorkader Oberösterreichs in Technik- und Spielbewerben. 

Wir wünschen Flora und unseren Jungs alles Gute und berichten im Anschluss ans Turnier mit einigen Fotos ausführlich!

 

31 / 05 / 19

Schauturnen in der Partnerschule Lambach


Gleich drei Schauturnvorführungen finden kommende Woche in der Sportmittelschule Lambach statt. Unsere Jungs zeigen dabei sowohl fußballerische als auch turnerische Highlights und möchten unter dem Titel "die Uhr tickt" auf mehr Achtung für die Umwelt hinweisen. 

 

"Wir möchten gemeinsam mit den Kindern Schritte gehen, die nachhaltig ein bewusstes Handeln beeinflussen können", verrät Schulleiter Gerald Grecksamer! 

 

Vorverkaufskarten für die Abendvorführungen sind in der Direktion der SMS Lambach (07245 28844-10) erhältlich!

 

Weiter zu einem interessanten Zeitungsbericht der OÖN.

 

 

16 / 05 / 19

Einblicke aus dem Training


Vorbereitungen fürs große Schauturnen in der SMS Lambach (3., 4. und 6. Juni, 18:30 Uhr), dazu der prüfungsintensive Mai ... und trotzdem verpassen Isabel und unsere Jungs kaum ein Training. Da ist es nur eine logische Folge, dass sich sowohl die Trainer als auch die Kicker selbst über tolle Fortschritte freuen dürfen. Für kommende Woche steht die persönliche Finte schwerpunktmäßig am Programm ... Vielleicht schafft es eines unserer Talente ja auch einmal, dass eine Finte nach ihm benannt wird, so wie die Zidane-Finte, die in Real-Trainer Zinedine ihren Namensgeber fand! 

 

13 / 04 / 19

Freunde des LAZ Wels & SMS Lambach: Innovationsprojekt "FuTeKo-Liga" gestartet


Spielen, spielen, spielen ... Das steht bei der "FuTeKo-Liga" in Lambach im Mittelpunkt. FuTeKo steht für Fußball, Technik und Koordination, mit Liga ist kein Meisterschaftsbetrieb gemeint, sondern eine Serie von Turnieren mit speziellem Format. Die ersten U9-Teams aus Gallspach, Bad Wimsbach und Vorchdorf fanden es „cool“, dass sie mit ihren Mannschaften gleichzeitig auf zwei Feldern kicken (3 vs 3 auf 4 Mini-Tore und 5 vs 5 auf zwei Kleinfeldtore) und in den Pausen Technikstationen absolvieren konnten.

 

„Ich bin ein Freund davon, dass die Kinder selbst Verantwortung übernehmen“, zeigt sich beispielsweise auch Gallspachs U9-Coach als Freund von „FuTeKo“ und hat seine Mannschaft gleich für die nächsten zwei Veranstaltungen im Mai angemeldet. Selbst Verantwortung übernehmen? Die Kinder entscheiden ohne Schiedsrichter über Fouls und Tore, wechseln eigenständig und lernen so Rücksichtnahme und Fairplay. Der Förderverein «Freunde des LAZ Wels» und die Sportmittelschule Lambach möchten mit der Einführung der "FuTeKo-Liga" eine Plattform bieten, um die persönliche und sportliche Entwicklung eines jeden Kindes weiter in den Mittelpunkt zu rücken.

 

„Vielfach geht es schon im Kinderfußball um Ergebnisse und Tabellen. Bei unseren Turnieren gibt es keine Tabellen, keinen Gesamtsieger. Es soll jedes Kind ein Sieger sein, weil es durch die lange Spielzeit, durch viele Ballkontakte und viele Torchancen Lernfortschritte machen und Erfolgserlebnisse sammeln kann“, streicht Gerald Grecksamer (Trainer LAZ Hauptkader und Schulleiter der LAZ-Partnerschule SMS Lambach) die pädagogischen Ziele hervor und ergänzt: „Besonders gefallen hat mir beim ersten Turnier die Stimmung. Kaum Zurufe von außen durch Trainer und Eltern, die Kinder konnten druckfrei spielen!“

 

Die nächsten Turniere finden am 6. und 13. Mai jeweils um 16:30 Uhr am Kunstrasen in Lambach statt. Nach den drei Turnieren wird das neu eingeführte Format evaluiert und entschieden, ob die FuTeKo-Liga für die Herbstsaison beibehalten oder gar ausgebaut wird.